Handlungsräume

Die 5 SchülerInnen der "Lernbaustelle" und 9 SchülerInnen der "Modularen NMS Holzhausergasse" mit Fluchterfahrung bzw. Migrationshintergrund, treffen sich 8 Wochen lang einmal wöchentlich um gemeinsam mit den ExpertInnen der Schallundrauch Agency ein performatives Stück (performativeStücke) zu entwickeln, das (die) am 13. Juni im Schuberthaus der (Schul-) Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Gruppengröße ist seit der Projekteinreichung gewachsen.
Durch den Umzug der Schule in ein Interimsquartier, ist die NMS-Klasse nun Nachbarklasse der "Lernbaustelle" und bei SchülerInnenund LehrerInnen besteht der Wunsch, durch die Zusammenarbeit im Projekt den Kontakt zu vertiefen.
Die Proben finden zuerst im Turnsaal, später im Schubert Geburtshaus statt. Es werden raumbezogene Szenen erarbeitet, Bewegungsabläufe, Rollenspiel und Improvisation erprobt und gruppendynamische Prozesse in Gang gesetzt. Musikalisch lassen sich die Jugendlichen zusammen mit dem Musikpädagogen von den historischen Räumen des Schuberthauses und Schuberts Musik inspirieren und finden so ihren je eigenen Ausdruck.
Achtsamkeit, Respekt vor Verschiedenheit und das Erlernen und Aushalten von positiver Kritik stehen im Mittelpunkt. Das Projekt ist prozessorientiert, die Aufführung am Schluss ist wichtiger Bestandteil, aber das WAS ist noch völlig offen!