In der Vitrine

Projekt der LernBaustelle im Rahmen von „culture connected“ 2015.
Die SchülerInnen der „LernBaustelle“ arbeiten an 10 Termine in der "Werkstatt für Papier, Druck und Buch" vom Kunst- und Kulturverein "Arbeit in Auslage“ (Ecke Stuwerstraße/Molkereistraße). Sie kennen den Ort bereits von Besuchen der Ausstellungen des Vereins in dessen Ausstellungs-Vitrinen.
Die Künstlerin Babsi Daum leitet die Schüler an. Am Ende des Prozesses steht eine Ausstellung in den 6 Vitrinen, die von jeweils einer Schülerin/einem Schüler bespielt werden. Die Vitrinen werden in ihrer Dreidimensionalität thematisiert und können vielseitig genutzt und gestaltet werden. Sie können sowohl als Schaufenster als auch als Bühne dienen, Einblick kann gewährt oder verweigert werden, es kann eine Verbindung zwischen Innen und Außen geschaffen werden, die Scheibe kann aber auch als Grenze und Schutz genutzt werden.
Thematisch wird vertiefend und erweiternd an das Semesterthemen "Ich – Portrait – Körper - Umwelt" angeknüpft. Neben der Auseinandersetzung mit Körper und Raum steht das Experimentieren mit professionellen Druckerpressen, sowie Materialien, Werkzeugen und Techniken in der Druckwerkstatt.
Wichtiger Teil des Projektes ist die direkte Arbeit in und mit den Vitrinen. Hier werden parallel zum Experimentieren mit den Drucktechniken Körperexperimente stattfinden mit denen der Raum ausgelotet wird.
Die Ausstellungseröffnung findet am 12.5.2015, vormittags statt. Die gesamte Schule und die Familien der SchülerInnen werden eingeladen.