DMT - Das Museumstalent

"DMT" Das Museumstalent - Museumsspiel für die Albertina

Die Lernbaustelle hat sich in diesem Schuljahr bereits in zwei anderen Projekten mit dem Thema Spiel auseinander gesetzt. Bisher standen Bewegungsspiele im Vordergrund, diesmal entwickeln sie gemeinsam ein Brettspiel.

Nachdem der Prater und der öffentliche Raum als Spielräume untersucht wurden steht nun die Albertina im Mittelpunkt.

Die Albertina ist einem Teil der Jugendlichen schon von früheren Projekten bekannt. Frau Daum und ihre Werkstatt sind den SchülerInnen durch ein letztjähriges Projekt und durch regelmäßige Besuche der dortigen Vitrinen-Ausstellungen vertraut.

Die Idee zum Spielprojekt mit den beiden PartnerInnen

entstand auf vielfachen Wunsch und Nachfrage der SchülerInnen nach erneuter Zusammenarbeit.

Jeder/jede SchülerIn sucht sich ihren Lieblingsraum im Museum, dieser Raum wird Thema des jeweils gestalteten Teils des Spielbrettes. Jede SchülerIn gestaltet einen von 6 Teilen, aus dem das 120 x 80 cm große Spielbrett besteht.

Es führt ein Weg durch das Spiel, der alle Teile verbindet. Dieser Weg verbindet die unterschiedlich gestalteten Teile des Brettes wie ein roter Faden. Die SchülerInnen müssen diesen gemeinsam festlegen.

Es gibt Ereigniskarten, deren Inhalt um die Albertina kreisen und die die Jugendlichen formulieren.

Der Spielplan und die Ereigniskarten werden in der Druckwerkstatt und unter Anleitung der Künstlerin entworfen und in Hochdrucktechnik gedruckt. Die einzelnen Teile werden auf Holz aufgezogen.

Die Spielfiguren werden im Atelier der Kunstvermittlung der Albertina hergestellt.

Das Spiel wird in der letzten Schulwoche den anderen Klassen der Schule präsentiert und zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt.